Doppelte Staatsbürgerschaften ja gerne, multiple noch lieber, eine am besten!

18.08.2016
Andreas Keck

Wieder einmal wird in Deutschland über die doppelte Staatsbürgerschaft diskutiert. In der Süddeutschen Zeitung von gestern ist ein guter Artikel hierzu erschienen, der die aktuelle Situation als mehr oder weniger "es funktioniert" beschreibt. Na ja.

Belustigt hat mich das Argument des CSU Generalsekretärs, dass man mit einem Doppelpass "Loyalitätskonflikte" bekommen würde. Diese Denke ist entlarvend. Muss ich einem Staat gegenüber loyal sein? Oder ist ein Pass lediglich das Bekenntnis dazu, dessen Werte und Gesetze zu achten bzw. mich diesen zu unterwerfen? Und kann man nicht Werte und Gesetze mehrerer Staaten achten? Im Urlaub schaffen wir das ja auch.

Nationalistisches Denken sollte überholt sein und ein Pass nicht als Symbol nationalistischer Gesinnung überhöht werden.

Statt doppelte Staatsbürgerschaften zu bekämpfen, sollten wir sie lieber fördern. Doppelstaatler sind wichtige Mittler zwischen Staaten und deren Menschen. Sie kennen im besten Fall beide Seiten und können so Verständnis und Wissen vermitteln. Bedingungslose Loyalität zu einer oder der anderen Seite wäre im Konfliktfall sogar falsch.Am hilfreichsten wären so gesehen Multi-Staatler mit drei, vier oder noch mehr Staatsbürgerschaften.

Im europäischen Kontext mit Blick auf das Wahlrecht sollten wir die Einführung einer europäischen Staatsbürgerschaft vorantreiben. Unser Heil liegt in "mehr Europa" und nicht in mehr "Kleinstaaterei". Bei dieser Gelegenheit sollten wir auch gleich ein europäisches Einwanderungsrecht einführen. Das wunderbare Recht europäischer Bürger, ihren Wohnort frei bestimmen zu können bzw. überall in der EU arbeiten zu dürfen sowie offene Grenzen im Schengenraum passt nicht zusammen mit nationalen Bestimmungen über Zuwanderung.

Wir alle lieben Star Trek und dessen Weltbürger.  Wollen wir wirklich im Nationalstaatsdenken des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts verharren oder uns sogar dorthin zurückentwickelten? Meine Vision ist das nicht.

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen