Besser heute als morgen: Die blaue Euro 6 Plakette.

13.06.2018
Andreas Keck
Besser heute als morgen: Die blaue Euro 6 Plakette.

Die Euro 6 Plakette wird von vielen Besitzern aktueller Diesel gefürchtet, weil sie zu Recht Fahrverbote in den Städten befürchten.

Gleichzeitig beschädigt der Dieselskandal mit seinen Manipulationen gerade auch den Ruf unserer Automobilhersteller, den Marktwert aktueller Fahrzeuge und den Verkauf neuer Modelle.

Eine blaue Euro 6 Plakette – ausgegeben für ordentlich nachgerüstete Fahrzeuge, die dann die ursprünglich versprochenen Werte tatsächlich einhalten und natürlich für Neufahrzuge, die den Kriterien entsprechen, könnte das Momentum umdrehen, den Diesel ein Stück rehabilitieren.

Dafür muss sich die Politik was trauen (bei der aktuellen GroKo eher unwahrscheinlich) und die Hersteller müssten bereit sein, für ihre Fehler einzustehen und die Umrüstkosten zu übernehmen (was unterm Strich günstiger sein wird, als weltweit Ruf und Ansehen zu ruinieren).

Der Wertverlust gebrauchter Dieselfahrzeuge – zumindest für nachgerüstete Fahrzeuge – würde so auch eingedämmt, weil Fahrzeuge mit blauer Plakette gut nachgefragt sein werden. Mögliche Schadenersatzzahlungen an Kunden, deren Fahrzeuge durch die Manipulationen massiv an Wert verloren haben, würden ebenfalls minimiert.

Klar kostet das die Hersteller etliche Millionen – das sollte ihnen aber ihr guter Ruf und die Zukunft der deutschen Automobilindustrie schlicht wert sein. Es ist auch eine Frage der Verantwortung und des Einstehens für Fehler, die man gemacht hat. Es wäre eine gute Investition in Sachen Image und Zukunft.

Lasst uns die blaue Plakette jetzt auf den Weg bringen, den ersten Aufschrei aushalten und uns dann über einen Run auf Nachrüstungen freuen. Und eine neue Dynamik in Sachen umweltfreundliche deutsche Automobile erleben. Ein weiteres Nichtstun schadet unserer Wirtschaft und stärkt internationale Wettbewerber. Wollen wir das? Ich jedenfalls nicht.

#echtkeck

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen